MASEVEN stellt sich vor …

In unserer Rubrik “MASEVEN stellt sich vor” zeigen wir, wer MASEVEN ist.

Christian Zimmer – unser Hausherr in Dornach …

… ist bei MASEVEN als Resident Manager, für die Leitung aller operativen Abteilungen im Hotel, sowie die Umsetzung der strategischen und finanziellen Planungen  des Hauses zuständig.

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung zum Hotelfachmann in einem 5* Hotel in Berlin, folgten 2 Stationen in den Bereichen Bankett und später Front Office. Christian Zimmer war 7 Jahre in London, hier begann er zunächst als Front Office Supervisor, später Duty und Executive Manager und beendete seine Zeit im Ausland als Deputy General Manager. Zurück in Deutschland zog es Ihn in den Süden, um als Director of Rooms für ein Münchener 5* Hotel tätig zu werden. 2017 wechselte er nochmals Position und Hotel für eine Neueröffnung, bis er 2019 bei MASEVEN, die Stelle als Resident Manager für das 1. Serviced Apartment Hotel der Gruppe antrat.

7 Fragen an Christian

  1. Wie sieht der Tag eines Resident Managers aus?

Der Situation geschuldet, aktuell ein wenig anders, aber normalerweise ist es ein Mix aus Anleitung und Kontrolle aller operativer Abteilungen in Bezug auf das Tagesgeschäft , der Austausch mit Gästen und Geschäftspartnern und natürlich meinen Bereichsleitern, die Umsetzung der strategischen und finanziellen Planung und Platzierung des MASEVEN München Messe Dornach im hier bestehenden Hotelmarkt und der Ausbau der Kern USPs.

2. Wollten Sie schon immer in die Hotellerie?

Eigentlich nicht, wobei die Gastronomie mich schon immer gereizt hat, denn als Jugendlicher wollte ich Koch werden.Zwischenzeitlich wäre ich aber fast beim LKA Hessen gelandet😊, doch dann hat es in meiner damaligen Heimatstadt Berlin mit der Hotellerie geklappt und ich habe hier meine Leidenschaft entdeckt.

3. Was macht MASEVEN so besonders?

Ich habe in meiner Karriere schon sehr viele Hotels gesehen und auch live erlebt, sowohl als Gast, als auch als Mitarbeiter. Gerade im Gebiet der Apartmenthotels bieten wir etwas einzigartiges von A-Z: Mit einem stimmigen Konzept und handverlesenen Partnern, ob es rein regionale Lieferanten für das qualitativ hochwertige Frühstück sind, oder die chemiefreie Reinigung welche neu in der Branche ist, oder auch die Grundversorgung des Gebäudes bei der sehr hohen Wert auf Nachhaltigkeit gelegt wurde. Die öffentlichen Bereiche wirken eher wie ein Wohnzimmer als eine sterile Hotellobby und sollen auch so genutzt werden. Der „no rules“ Faktor überwiegt und der Gast an sich fühlt sich frei und nicht wie auf dem Präsentierteller!

4. Ihr Lieblingsplatz im Hotel?

Definitiv unser Heimkino! Ich bin in meiner Freizeit ein CINEast durch und durch!

5. Wie würden Sie sich in 3 Worten beschreiben?

Schlagfertig, Humorvoll, Gas(t)geber

6. Was ist Ihnen bei Ihren Mitarbeitern wichtig?

Engagement, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit

7. Wie sieht ein freier Tag bei Ihnen aus?

Das kommt ganz auf den Tag an, aber egal wie das Wetter auch ist, es gibt immer ein ausgedehntes Frühstück. Danach eine tolle Radltour z.B. zum Tegernsee, Starnberger See oder auch zum Kloster Andechs. Ich koche und backe außerdem sehr gerne selbst, gehe aber auch aus und probiere die kulinarischen Hotspots Münchens zusammen mit meiner Lebensgefährtin. Zum Ausklang des Tages ein toller Film, oder auch ein paar Folgen einer guten Serie 😉